Ruhpolding - 23.10.-25.10.

23.10.2017

Georg hat uns nachmittags mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Die Zeit bis zum Abendessen vergeht beim Erzählen wie im Flug. Abends gibt´s selbstgemachtes Gulasch. Erst gegen 21 Uhr beziehen wir unser gemütliches Zimmer in der Pension Burghartswieser, wo wir mittags bereits eingecheckt hatten.


24.10.2017

Die Wetterpropheten haben für heute Niederschlag angekündigt. Deshalb haben wir ein "Drinnen-Programm" gewählt und besuchen die "Dokumentation Obersalzberg" bei Berchtesgaden. Leider sind die Bunkeranlagen bau- und das Kehlsteinhaus schneebedingt geschlossen. Wir widmen uns ausgiebig der Dokumentation. Trockenen Fußes spazieren wir anschließend durch das malerische Zentrum von Berchtesgaden und essen einen Sandwich. Der Anstieg auf den Lockstein wird mit einer schönen Aussicht belohnt.


Blick vom Lockstein auf Berchtesgaden, im Hintergrund der Watzmann


25.10.2017

Die Sonne ist zurück - der Berg ruft. Wir nutzen unsere Gästekarte und fahren kostenlos mit der Seilbahn auf den Rauschberg. Ansonsten würden Hin- und Rückfahrt 20 € pro Person kosten. Oben wandern wir ein Stück Richtung Hinterer Rauschberg, kehren aber irgendwann um, da uns das Steigen auf den schneebedeckten rutschigen Felsen zu riskant erscheint. So tummeln wir uns im Bereich des Vorderen Rauschbergs und freuen uns über die Aussicht. Mittags haben wir uns noch einmal mit Georg verabredet. Den kalorienreichen Abschluss genehmigen wir uns bei der Windbeutelgräfin und fahren satt und zufrieden wieder heim.


Blick vom Rauschberg auf Ruhpolding, im Hintergrund der Chiemsee