Schottland - 15.06.-16.07.


Den Plan, Schottland mit einem gemieteten Wohnmobil zu bereisen, gab es schon vor mehr als 15 Jahren. Damals ließ uns die BSE-Krise davon Abstand zu nehmen. Im vergangenen Jahr hatten wir die schon konkreten Ideen und Investitionen aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig einstampfen müssen. Schottland zum Dritten - das muss doch klappen! Und gleich vier Wochen, was früher, zu Berufszeiten, ganz unmöglich gewesen wäre. Wir buchen die Fähre von Amsterdam nach Newcastle, stecken eine Route durch das Land, tauschen uns mit unseren schottlanderfahrenen Nachbarn aus und starten am Montag, dem 15.Juni 2015



Resümee nach 5 Wochen
Das Wetter – nun ja, man muss es nehmen, wie's kommt – wechselt ständig. Wir hatten mit Regen gerechnet, allerdings mit nicht so viel. Die Temperaturen tagsüber waren mit maximal 20° und häufig unter 15° unterhalb unserer Erwartungen. Und die Mücken waren in Teilen der Highlands eine echte Plage. Die Fahrräder würden wir nicht mehr mitnehmen, für unser Leistungsniveau sind Klima und Strecken weniger geeignet. Die Straßenbeläge sind viel rauer als bei uns und weisen oft tiefe Schlaglöcher auf. Die Fahrspuren sind häufig deutlich schmaler, als wir es gewohnt sind. Die schottische Natur, besonders in den nordwestlichen Highlands, ist bezaubernd schön. Malerisch bieten unzählige Burgruinen und stolze intakte Paläste mit ihren Gartenanlagen imposante Kulissen. Die Menschen sind reserviert, aber freundlich. In der Summe, trotz der genannten Widrigkeiten, bleibt ein sehr positiver Gesamteindruck.

unsere Reiseroute in Schottland

Fotos siehe im Fotoalbum unter --> [Europa] - [Nordeuropa] - [Schottland].
Ausführlicher Reisebericht siehe --> [Schottland].

allgegenwärtig...

...Kilt und Bagpipe